Barbara Uppenkamp

Aus gflk.de
Version vom 7. Januar 2016, 13:02 Uhr von Till Krause (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Uppenkamp

Dr. phil., Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Vergleichenden Sprachwissenschaften (Indogermanistik) an der Universität Hamburg. Tätig als selbstständige Kunsthistorikerin.


Barbara Uppenkamp studied art history and philosophy in Hamburg. She started her career as a research associate at the Weserrenaissance-Museum in Lemgo, where she co-curated a major exhibition on Hans Vredeman de Vries, held at the Weserrenaissance-Museum and at the Royal Museum of Fine Arts in Antwerp. In 2004 she became a lecturer for the history of art and architecture at the University of Reading. She held a postdoctoral fellowship of the J. Paul Getty Foundation, Los Angeles, in 2005-2006. In 2008 she became a research associate and lecturer at the University of Hamburg. In 2011 she co-curated an exhibition on Rubens and architecture at the Rubens House in Antwerp. In 2012-2014 she took over a lectureship at the University of Kassel. She has published widely on the history of North European art and architecture c. 1500-1800.


Barbara Uppenkamp ist seit deren Gründung enge Wegbegleiterin und Freundin der GFLK und unterstützt deren Tätigkeit und Künstler auf vielfältige Weise. Gemeinsam mit Ralf Weißleder und Till Krause verfasste sie die Publikation "Die Stadt Wolfsburg anhand ihrer Gärten" (Stadtplan 62 x 95 cm, gefaltet und beidseitig bedruckt, mit Fotos und einem Text von Barbara Uppenkamp. Revolver Archiv für aktuelle Kunst, 2004.)


Schriften von Barbara Uppenkamp über Künstler der GfLK:

Aby Warburgs Bilderatlas, in: Ralf Weißleder, Graz: Edition Bleich-Rossi 1989.

Essay zu den Arbeiten von Ralf Weißleder, Martin Krützfeldt, Cathy Skene & Christoph Schäfer:
Playing the Game, in: S. B. Vogel (Hrsg.), Oppositionen und Schwesterfelder, Wiener Secession, Wien 1993: www.secession.at

Fünf Schlagworte zu Anna Guðjónsdóttir, in: R. Nachtigäller (Hrsg.), Anna Guðjónsdóttir. Unsicheres Terrain, Städtische Galerie Nordhorn 2003: staedtische-galerie.nordhorn.de

Anna Gudjónsdóttir, Schiff und Steine, Seestück am Piesberg & Schiff und Ziegel, Wandgemälde am Hof Münsterjohann, in: Ausst.-Kat. Skulpturen Landschaft Osnabrück, Osnabrück 2007: www.topos-neuekunst.d


Einige Links zur Tätigkeit und zu weiteren Schriften Barbara Uppenkamps:

www.uni-hamburg.de

Von Barbara Uppenkamp im Rubenshaus in Antwerpen co-kuratiert: Peter Paul Rubens as architect

Von Barbara Uppenkamp im Weserrenaissance-Museum Lemgo co-kuratiert: Hans Vredeman de Vries und die Renaissance im Norden

Über die Hamburger Elbphilharmoni auf thing-hamburg.de

Gilles Coignet. A migrant painter from Antwerp and his Hamburg career

Rezension zu Jörg Schilling und Sylvia Necker: hamburger bauheft 09, Cityhof: arthist.net

Essay: Mit Odysseus unterwegs im Bildermeer / Underway with Odysseus in a Sea of Images, in: Nicolaus Schmidt: Facebook Friends, Bielefeld/Berlin: Kerber 2011 www.kerberverlag.com

Text zur Hauptkirche St. Petri auf der Webseite Reformation in Hamburg

www.kulturkundetagung.de




zum Seitenanfang